„Der Besuch der alten Dame“…

(Volkstheater München)

Die Stadt Güllen hat ihre beste Zeit längst hinter sich und hofft nun durch die schwer reiche Claire Zachanassian, deren Heimat Güllen war, auf finanzielle Unterstützung. Doch als die alte Dame ankommt wird schnell klar, dass einem nichts im Leben geschenkt wird. Claire erklärt sich bereit, der Stadt zu helfen, wenn deren Bewohner Alfred Ill töten, den Liebhaber ihrer Jugendtage, der die schwangere Geliebte verließ und ihrem Schicksal überließ. So lautet die Ausgangssituation in Friedrich Dürrenmatts Theaterstück „Der Besuch der alten Dame“. Uraufgeführt 1956 und seither ein Welterfolg und auf zahllosen Bühnen dargeboten. Frank Abt hat das Stück am Münchner Volksteater inszeniert.

Zu Beginn lässt Abt vom Band Sinéad O’Connors Hit von 1990,  „Nothing Compares 2 U“ einspielen und seine jungen Schauspieler dazu singen. Der erste von vielen folgenden gelungenen Einfällen, mit denen das Stück modern, eindringlich und witzig in Szene gesetzt wurde.

Der Münchner Merkur schreibt: „Abt (hat) eine wunderbar verknappte, vom moralischen Impetus befreite, intelligent zusammengestrichene Fassung dieses Stücks erstellt, das zwar durch seine massive Verwendung als gymnasiale Schullektüre mausetot ist – heute aber zugleich aktueller denn je, erzählt es doch von der wahrhaft mörderischen Macht des Kapitals.“ WORD!

Das Stück steht weiterhin auf dem Spielplan des Münchner Volkstheaters. Nächste Termine: 20.02. und 01.04.

(Bildquelle: Münchner Volkstheater)

Infos zum Stück beim Münchner Volkstheater

Eintrag bei Wikipedia.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: