Krimi mit Münchner Charme: Robert Hültners „Das schlafende Grab“…

(Hültner, Robert: Das schlafende Grab; btb 2004. 288 Seiten, 9 €, ISBN 3442731690)

Robert Hültner ist ein in München lebender Roman-, Theater-, Hörspiel- und Drehbuchautor. Bevor er zu schreiben begann (sein erster Roman „Die Godin“ erschien 1993) war er u.a. unter anderem als Regieassistent, Regisseur von Dokumentar- und Kurzfilmen, Filmrestaurator und Betreiber eines Wanderkinos tätig. Seine Krimis wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimipreis. „Das schlafende Grab“ erschien 2004 und stellt den ersten Roman um den Münchner Kommissar Türk dar – und spielt im Gegensatz zu Hültners „Inspektor Kajetan“ Romane nicht in den Zeiten der Weimarer Republik, sondern in der Jetzt-Zeit.

Ich habe bereits alle bislang erschienenen „Kajetan“-Romane von Hültner förmlich verschlungen. Die Geschichten, das Milieu, die Schilderung des Münchens zur Weimarer Republik fesseln mich immer wieder. Nun also der erste „Türk“-Roman…

Zum Inhalt: In München gastiert der Zirkus „Cirque Gitane“. Atemberaubende Reiterspiele und akrobatische Darbietungen begeistern das Publikum. Da wird einer der Artisten in seinem Wagen ermordet. Sein Partner, wie der Tote Angehöriger einer ungarischen Sinti-Familie, verschwindet spurlos. Joseph Türk, Kommissar bei der Kripo München, nimmt die Ermittlungen auf. Sie führen ihn zunächst zu einem unauffälligen Häuschen in Trudering, wo ein weiterer Toter auf ihn wartet – und schließlich zu einem Jahre zurückliegenden Verbrechen, das jetzt in großem Stil gesühnt werden soll …

Fazit: Ich fand „Das schlafende Grab“ durchaus spannend zu lesen, unterschiedlichste Spurenladen zu allerlei Spekulationen ein, ehe es zur Auflösung kommt. Jedoch reicht er meiner Meinung nach nicht an die Klasse der „Kajetan“ Romane heran.

Website des Autors

Besprechung des Buches bei krimi-couch.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: