Eine harte Prüfung für Väter… Rock it!

(Kino: Mathäser, München)

Das Leben sieht für Väter von zehnjährigen Prinzessinnen einige Prüfungen vor. Eine dieser Prüfungen durfte ich heute im Kino erleben… Meine Tochter wollte unbedingt in „Rock it!“

Ein paar Worte zum „Inhalt“ dieses Films (Zitat Film-Dienst 04/2010): „Statt im Internat auf eine klassische Ausbildung hinzuarbeiten, verliebt sich eine junge Klaviervirtuosin in den Elektriker der Schule, der Frontmann einer örtlichen Rock-Band ist. Unter falscher Identität kommt sie als Keyboarderin in die Band und setzt damit ihre Karriere aufs Spiel. Klischeehaftes, ohne Verve inszeniertes Musical für Jugendliche nach dem Vorbild der „High School Musical“-Reihe.“

„Rock It“ lebt von Klischees, die Story könnte kaum abgedroschener sein. Die Hauptdarsteller sind ganz offensichtlich so gecastet worden, dass sie in der Verwertungskette (Bravo & co) optimal funktionieren. Es ist halt so, dass sobald es irgendwelchen Filmchen aus dem amerikanischen Raum gelingt, die Kinokassen klingeln zu lassen,  es nicht lange dauert, bis ein deutscher (unterklassiger) Ableger nachgeschoben wird. Meistens landen diese Streifenwenigstens nur im TV. Manchmal aber findet solch Grauen seinen Weg tatsächlich in die Kinos. Rock It ist ein  peinlicher Musical-Film, ein Abklatsch vom ohnehin ebenfalls überflüssigen „Highschool Musical“, der allenfalls nachmittags einen Platz bei Super-RTL verdient hätte.

Überblick über Kritiken bei filmstarts.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: