Türlich, Türlich – sicher Digga … Mary Jane live and acoustic im Cord München!

(Cord, München, 06.05.2010)

Nach längerer Abstinenz hatten Mary Jane endlich mal wieder zu einem Auftritt geladen. Wie seit einiger Zeit gewohnt war auch gestern im Cord ein Akustik-Konzert angesagt. Die Band ist seit über 10 Jahren in München und darüber hinaus für ihren mitreissenden Punk Rock bekannt – und haben sich über die Jahre eine beträchtliche Fan-Basis erspielt. So war es nicht verwunderlich, dass auch beim Auftritt gestern das Cord sehr gut gefüllt war.

Mary Jane, das sind Tomson, Daniel, Patrick und Hot – letzterer übrigens zuletzt zusätzlich äußerst erfolgreich mit der Band „This is the Arrival“ unterwegs (Liveberichte hier und hier …). Als Support-Act fungierten die ebenfalls aus München stammenden Slugfugg. Die beiden Bands verbindet eine jahrelange Freundschaft – bereits 1999 standen sie bei einem Konzert gemeinsam auf der Bühne. Auch Slugfugg gaben ihre Songs stromlos zum Besten – und hätten etwas mehr Aufmerksamkeit vom Publikum verdient. In der hinteren Hälfte des Clubs war die Musik praktisch nicht mehr wahrzunehmen, da es zahlreiche Besucher vorzogen, zu quatschen. Warum Leute Eintritt zahlen, auf ein Konzert gehen und dann nicht zuhören ist ein Phänomen, das ich nie verstehen werde… Wie auch immer: Sluggfug boten eine gelungene Show – mein persönlicher Favorit: „Hate TV“. Und: Auch Iron Man war begeistert 🙂

Nach einer kurzen Pause starteten dann Mary Jane. Sehr zu meiner Freude spielten sie als Opener „Finding Elmo„. Im ersten Teil des Konzertes boten sie durchwegs akustische Versionen ihrer eigenen Songs. Das Publikum war von Anbeginn voll dabei.

Dann gab’s ne kurze Pause – und im zweiten Teil ging es wie angekündigt mit Coversongs weiter. War die Stimmung im Cord während des ersten Teils schon sehr gut, so kochte das Ganze jetzt erst so richtig hoch. Geboten wurden Versionen u.a. von „Kids“ (MGMT; gesungen von Tomson), „Sex on Fire“ (Kings of Leon; gesungen von Hot) und „Hounddog“ (Elvis; gesungen von Patrick). Die absoluten Highlights lieferten Mary Jane schliesslich mit „So lonely“ (The Police; unglaublich gut gesungen von Hot) und einem Hip Hop Medley (gesungen von Daniel – siehe Video – u.a. mit Cameos „Word up!“ und „Türlich Türlich“ von Das Bo). Partystimmung pur!

Alles in allem wieder einmal ein sehr gelungener Auftritt von Mary Jane. Schade, dass die Auftritte in letzter Zeit etwas rarer geworden sind…


Weiterführende Links:

Mary Jane bei MySpace

Slugfugg bei MySpace

Cord Club

Advertisements

One Response to Türlich, Türlich – sicher Digga … Mary Jane live and acoustic im Cord München!

  1. Willi says:

    Sehr cooler Beitrag, da kann man’s fast verkraften mal wieder nicht dabei gewesen zu sein…
    Nett auch mal wieder ein paar bekannte Gesichter beim Publikumsschwenk zu sehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: