„Trink oder stirb!“ – eine Kriminalkommödie…

(Blutenburg Theater, München, 12.03.2010)

Nach langer Zeit war es wieder einmal Zeit für einen Besuch des Blutenburg Theaters („Deutschlands erste Kriminalbühne“) – in netter Runde freuten wir uns auf die Kriminalkommödie „Trink oder stirb!“ von Sam Bobrick.

Sam Bobrick erzählt die Geschichte des Amerikaners Henry Flemming, der aus seinem eintönigen Berufsleben ausbricht, um sich einen Kindheitstraum zu erfüllen: Er wird Privatdetektiv. Doch schon sein erster Fall erweist sich als totaler Reinfall und stürzt nicht nur ihn, sondern auch seine Familie und seine Freunde in einen chaotischen Strudel haarsträubendster Ereignisse. Der Dilettant erlebt schmerzhaft die raue Wirklichkeit des Detektivalltags, denn er kriegt es mit knochenharten Profikillern zu tun.
Schüsse knallen durch das traute Heim der Flemmings, prominente Kino-Helden geben sich die Klinke in die Hand, eine Beerdigung jagt die andere, der Alkoholpegel steigt, die Lebensdauer sinkt und der durchgeknallte Psychiater macht Überstunden. Doch Henry Flemming ficht das alles nicht an. Gestählt durch dauerndes Missgeschick läuft er doch noch zu großer Form auf. Ein amerikanischer Traum kriegt eben immer sein happy end.


In der Inszenierung von Yvonne Brosch spielen Sebastian Sash, Jenny Reuter, Ralf Eisner, Mona Perfler, Tom Koch, Judith Bopp und Stefan Evertz. Sowie als Gast-Stars Gary Cooper, James Bond, Lawrence von Arabien, Humphrey Bogart, Marilyn Monroe und der Pate. (Im Programmheft wird auch ein „Gast-Auftritt“ von Columbo angekündigt – diesen konnte ich aber leider nicht entdecken…).

Unsere kleine Besuchergruppe hat exakt das bekommen, was sie sich erhofft hatte: Einen witzigen, beschwingten, unterhaltsamen Theaterabend!

Das Stück wird noch bis Mai 2010 im Blutenburg Theater aufgeführt.

(Bildquelle: Blutenburg Theater)

Homepage des Blutenburg Theaters

Artikel in der WELT über das Blutenburg Theater

Advertisements